Mehlbox für 5kg Mehlsäcke

Meine Frau kauft Mehr nur in 5kg Säcken direkt von der Mühle. Und davon haben wir normalerweise 2 Stück: Einmal normales Weizenmehl, einmal Roggenmehl. So praktisch dass auch ist, in großen Mengen Mehl zu kaufen, so unhandlich sind aber die Mehlsäcke. Um dem Abhilfe zu schaffen kam schnell der Gedanke auf, einen Mehlbox zu bauen, in die Säcke reinkommen. Diese Box soll sich vom Design her nahtlos in die anderen Küchengegenstände integrieren, die wir im Laufe der Zeit gebaut haben.

Planung der Mehlbox

Mittlerweile setze ich mich fast immer hin und zeichne einen kleinen Plan. Speziell wenn die Dinge nicht einfach nur verschraubt werden sollen. Die Mehlbox soll aus 13mm MDF geklebt und die Bretter mit Nuten ineinandergesteckt werden. Den Plan könnt Ihr wie immer in hoher Auflösung im Download Bereich herunterladen.

Plan

Zuschnitt und fräsen der Mehlbox

Als erstes habe ich alle Brettern zugeschnitten und die Nuten eingelassen. Die Nuten habe ich diesmal allerdings nicht mit der Oberfräse eingelassen, sondern mit der Kreissäge. Am Ende ist es Geschmackssache. Bei Nutzung der Kreissäge ist ein Schiebeschlitten durchaus hilfreich.

Nuten einsägen
Die fertigen Bretter

Korpus der Mehlbox bauen

Sind die Zuschnitte exakt geworden, ist der Rest eigentlich kein Hexenwerk mehr. Die Mehlbox wird zusammengesetzt und geleimt.

Leimen des Korpus

Soll die Mehlbox lackiert werden, solltet Ihr die Kanten ggf. alle nochmal nachspachteln, damit da später keine Risse oder Unebenheiten im Lack entstehen.

Spachteln

Als Grundierung kannst du ganz normale Wandfarbe verwenden. Danach schleifen mit 180er Korn und lackieren. Dann gehtst du am besten nocheinmal mit 240er Korn über die Lackschicht und trägst eine weitere finale Lackschicht auf.

Lackieren

Deckel bauen

Die Deckel bestehen aus 2 aneinandergeleimten MDF Platten. Die Kanten der Platten habe ich vor dem Leimen angefast.

Deckel verleimen

Das MDF habe ich einfach mit einem gefärbtem Öl eingelassen.

Deckel mit Öl einlassen

Finish

Sind der Korpus und der Decke fertig, fehlt noch etwas für die Beschriftung. Hier habe ich 2 Rechtecke auf der Front der Mehlbox mit Klebeband abgeklebt und diese mit 3 Schichten Tafelfarbe lackiert.

Tafelfarbe

Um die Box komfortabel transportieren zu können, habe ich zudem links und rechts Griffe angebracht.

Griff

Fazit

Wie du siehst, abgesehen von der Lackiererei ist so eine Box ein kleines Nachmittagsprojekt, was sich schnell und einfach realisieren lässt. Wenn dich noch mehr interessiert, hier geht zum IKEA Sortera Schrankumbau, bald folgt auch ein Artikel zum Bau von Müsliboxen im gleichen Design (Spoiler: Siehe Bilder unten).

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.