Regalboden aus Beton und Holz

Für unsere Grillküche (Blogserie darüber folgt noch) wollte ich an der Rückwand gerne einen Regalboden aus Beton anbringen um Lautsprecher und andere kleinere Dinge abstellen zu können. Da die Arbeitsplatten der Grillküche aus Beton sind, wollte ich auch die Regalböden aus Beton machen.

Planung und Materialien

Verwendet habe ich Feinbeton mit einer Körnung von 0-4mm, Reste aus Eichenholz sowie Leinöl zum einlassen des Holzes und des Betons. Die Größe der Bretter beträgt ca. 50x15x3cm. Für die Verschalung habe ich beschichtete Pressspanplatten sowie Silikon benötigt.

Der Bau der Regalböden

Diesmal bin ich etwas anders vorgegangen und habe statt einzelne Fotos zu machen mal die Action-Cam mitlaufen lassen um zu zeigen wie ich die Regalboden aus Beton gegossen habe. Ein paar zusätzliche Notizen findest du unterhalb des Videos.

Gießen eines Regalboden aus Beton

Folgende Tips kann ich Dir noch mitgeben:

  • Achte beim Verschalungsmaterial darauf, dass es 100% eben ist
  • Lass das Silikon mind. 12 Stunden aushärten (Nutzungshinweise beachten)
  • Beachte sehr genau die Mischhinweise auf dem Beton-Färbemittel. Die Pigmente entziehen dem Beton extrem viel Feuchtigkeit.
  • Etwas Zement zusätzlich hinzuzufügen schadet nie.
  • Verdichte unbedingt mit leichten Schlägen eines Gummihammers den Beton. Aber übertreib es nicht, ansonsten entmischst du den Beton wieder und erhälst Kiesnester.
  • Ausschalen kannst du den Beton nach 12-24 Stunden. Willst du die obere Oberfläche noch glattschleifen, kannst du die grobe Schleifarbeit schon machen solange der Beton nicht vollständig ausgehärtet ist.
  • Warte mit der weiteren Bearbeitung des Betons mind. 5 Tage.

Nachdem der Beton ausgehärtet ist, geht es an die Holzelemente. Es ist Dir überlassen, ob du nur einen Holzrand machst, oder einen ganze Platten auf den Beton aufsetzt. Ich habe mich für einen Rand entschieden, der zum einen dekorativ sein soll, zum anderen verhindern soll, dass Teile von der Platte herunter rutschen.

Zu diesem Zweck habe ich mir Leisten aus Eiche zugeschnitten und an diese eine 45° Fase angesägt. Mit einem Geodreieck habe ich dann den Winkel angezeichnet und mit einer Japansäge abgeschnitten.

Die Leisten habe ich dann mit Sekundenkleber aufgeklebt. Das geht schnell und hält bombenfest. Wenn du eine ganze Platte aufkleben willst, würde ich Baukleber verwenden, alternativ Silikon. Mach das auf jeden Fall nicht zu früh. Mindestens 5 Tage sollte der Beton durchtrocknen. Der Kleber wird zwar halten, aber der Beton darunter nicht.

Abgelöster Beton durch zu frühes aufkleben der Leisten
Aufkleben der Leisten

Ist der Kleber angezogen, kannst du alles ölen. Es gibt diverse Möglichkeiten den Beton zu behandeln, grade in Kombination mit Holz bevorzuge ich es, den Beton einfach zu ölen. Willst du dich über die Oberflächenbehandlung informieren, empfehle ich Dir das Video von Grey Elements dazu.

Zum ölen des Betons und des Holzes nutze ich ganz normales Leinölfirnis. Auch weil der der Regalboden im Außenbereich zum Einsatz kommt. Es gibt auch diverse spezielle Öle verschiedener Hersteller in verschiedensten Preiskategorien. Ich habe auch ein paar davon getestet und festgestellt, dass es sich bei einigen auch um nichts anders als Leinöl handelt.

Nach dem einölen wird der Beton noch mal deutlich dunkler, die Eiche wird “befeuert”.

Winkelbretter verleimen

Um die Regalböden an der Wand zu halten, habe ich Dreiecke aus Eiche ausgeschnitten und zwei davon mit je 2cm Stärke verleimt. Dies habe ich gemacht, da ich hier Reststücke mit ziemlich großen Rissen verwendet habe. Beim verleimen habe ich darauf geachtet, dass keine 2 Risse übereinander liegen und sich die Brettchen somit gegenseitig stabilisieren. So lassen sich auch Reststücke verwenden, die normalerweise nicht mehr verwendet werden würden.

Die nun 4cm Stärke gibt mir aber auch die Möglichkeit, von vorne Schrauben zur Montage zu setzen. Zu diesem Zweck ich im rechten Winkel zu einem der Schenkel des Dreiecks Löcher mit 3mm vorgebohrt und mit einem 15mm Bohrer eingesenkt. Zwei Schrauben mit passenden Unterlegscheiben fixieren den Winkel dann sicher an der Wand.

Zu guter letzt erfolgt die Montage. 2 Wasserwaagen helfen dabei, die korrekte Ausrichtung an der Wand zu finden. Wen die Schraubenlöcher stören, kann noch Dübel mit entsprechender Stärke aus dem gleichen Holz herstellen und die Löcher damit verschließen.

Die Betonböden kannst du mit Baukleber oder Silikon an den Haltern fixieren. Der muss nicht wahnsinnig viel halten, selbst wenn man den Regalboden aus Beton lose auf die Halter legt, rutscht der so gut wie gar nicht, bedingt durch die leicht rauhe Oberfläche und das Eigengewicht von geschätzt 4kg.

Fazit

Ohne angeben zu wollen, ich finde die Optik mega gut. Die Kombination von dunklem Beton und Eiche passt perfekt und auch der hier unruhige Hintergrund aus gehobelten Palettenhölzern und den Lampen fügt sich gut zu einem stimmigen Gesamtbild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.