Praxistest – Einhell GE-CM 36 LI Akku Rasenmäher

Ich arbeite nun seit 2 Jahren mit meinem Einhell GE-CM 36 LI Akku Rasenmäher und dachte mir, es ist an der Zeit mal ein bisschen darüber zu berichten. Ich habe den Rasenmäher im Set mit einem Laubbläser, einer Heckenschere, Rasentrimmer, Akkus und Ladestation gekauft (Einhell XXL Akku Garten Set), was für mich auch der Einstieg in die Einhell Power X-Change Reihe war. Das Set kostet zusammen 389€ und ist wie ich finde ein echt guter Preis. Der Rasenmäher benötigt 2 Akkus für den Betrieb.

Verarbeitung

Als ich das Gerät das erste mal in der Hand hatte, war ich entsetzt über den hohen (gefühlt 98%) Plastikanteil. Was passiert, wenn man da mal nen Stein durchschiesst? Nun, ich habe meinen Rasen nach Neubau frisch angelegt und hatte wirklich sehr viele Steine. Und ich muss sagen, bisher ist immer noch alles in Ordnung. Mittlerweile hatte ich neben Steinen auch Baudraht, Katzenhaufen, Äste und vieles mehr aufgesammelt, der Rasenmäher ist nahezu unversehrt.

Ansicht von oben

Gefühlt ist das Metall des Schnittmesser sehr weich und es ist häufiges Nachschleifen notwendig (1x im Quartal). Hier hätte ich gerne ein paar Euros mehr ausgegeben und mir ein stärkeres/härteres Messer gewünscht.

Das Messer

Der Griff ist mit Schaumstoff umwickelt. Man kann wohl fest einrechnen, dass sich dieser Schaumstoff in den ersten paar Jahren komplett verabschiedet und was neues drum muss. So ist es bei mir auch geschehen, hier ein Bild von vor der Reperatur.

sich lösender Schaumstoff am Griff

Am Korb ist noch eine kleine Plastikklappe angebracht. Diese geht durch den Luftzug auf, solange der Korb noch nicht voll ist und man hat damit eine simple Statusanzeige. Leider hat sich bei mir diese Klappe nach sehr kurzer Zeit schon verabschiedet.

Leistung

Hier gibt es kleine Abstriche. Ist der Rasen sehr dicht und der Akku nicht proppe voll, bleibt der Rasenmäher gerne mal stehen. Er startet dann leider auch nicht neu. Man muss das Gerät gehörig wackeln, dann gehts weiter. Mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt und weiß wann ich langsamer machen muss. Ich habe gelesen, dass das Nachfolgemodell des Mähers da aber deutlich optimiert ist. Die 3Ah Akkus die dem Set beiliegen, sind definitiv nicht ausreichend, die 350qm² zu mähen, die in der Amazon Beschreibung bei dem Rasenmäher angegeben sind. Man muss zugeben, es steht auch nicht dabei, dass man das in einem Rutsch tun können soll, die Empfehlung bezieht sich wohl eher auf die Messerbreite. Mittlerweile habe ich zwei 4 Ah Akkus dazu gekauft und und wechsele sobald die Akkus etwas mehr als halb leer sind. Damit klappt dass ganze dann ausgezeichnet und der Rasenmäher hat dann auch weniger Probleme mit dicken Grasbüscheln.

Handling

das Gerät ist echt leicht und lässt sich auch mit eingesetztem Akkus mit einer Hand heben und z.B. eine Gartentreppe runtertragen. Durch das leichte Gewicht ist Mähen am Hang völlig problemlos zu bewerkstelligen und Kurvenfahrten auch stressfrei.

Über einen Hebel an der vorderen Achse lässt sich die Höhe verstellen. Geht insgesamt leicht von der Hand. Der Rasenabschnittkorb verfügt über einen Griff oben und hinten, was ein einfach macht, ihn zu leeren.

Der hintere Griff beim Korb

Was ich ebenfalls extrem gut finde ist, dass das Gestänge so geformt ist, dass man den Korb nach oben zwischen den beiden Stangen herausnehmen kann. Spart 2x bücken, da freut sich der Gärtner.

das Gestänge lässt sich einmal klappen, was in meinem Gartenhaus auch notwendig ist, damit ich den Rasenmäher vernünftig unterbringe. Die beiden Schrauben zur Fixierung sind allerdings etwas frickelig zum zu/aufschrauben. Zudem werden die immer mal wieder beim mähen gelöst und müssen nachgezogen werden. Von den Bildern her ist zu sehen, dass diesen Problemen im Nachfolgemodell durch einen anderen Mechanismus begegnet wurde.

Das reinigen ist super easy. An dem Kunstoff bleibt der Rasen nicht fest kleben. Ich gehe einmal nach dem mähen mit einem Fugenkratzer durch und fertig. Zum Ende der Saison rücke ich dem Gerät mit einem Hochdruchreiniger zu Leibe und lasse ihn in der Sonne trocken. Ich bin da recht rücksichtslos, bisher gabs da nie Stress.

Lautstärke

Angenehm leise. Auf jeden Fall ist der Rasenmäher leiser als alle Beziner der Nachbarschaft. Ich habe mit einer Smartphone App 76 dB gemessen. Die Messung erfolgt direkt am Gerät als auch auf normaler Ohrhöhe. Der Unterschied war marginal.

Lautstärkemessung

Fazit

Ich bereue es nicht den Rasenmäher gekauft zu haben. Grade nach dem Hausbau (schmales Budget 😉 ) versorgt einen das Set erstmal mit dem nötigsten für den Garten. Der Rasenmäher tut seit 2 Jahren seinen Dienst und meine ~300qm² sind damit schnell gemäht. Größer sollte die Rasenfläche auch nicht sein, dass entspricht aber auch der Empfehlung durch Einhell. Ein paar kleine Abstriche muss ich bei der Bewertung machen, die Leistung und die Qualität sind nicht ungedingt Oberklasse, aber der Preis ja auch nicht, also stimmt das Gesamtbild für mich auf jeden Fall. Ich kann das Gerät für kleine Rasenflächen, gemessen am Preis auf jeden Fall sehr guten Gewissens weiter empfehlen.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.